• Gratis Affirmationskarte zu jeder Bestellung 😍
  • Kostenloser Versand ab 60 €
  • Einfaches Widerrufsrecht - 30 Tage Bedenkzeit

SUMMER SALE! Entdecke über 400 Artikel mit Rabatt bis zu 50% ☀️ >

Gratis Affirmationskarte zu jeder Bestellung 😍
Kostenloser Versand ab 60 €
Einfaches Widerrufsrecht - 30 Tage Bedenkzeit

Chakrasteine-Set nutzen – so rockst du den Regenbogen!

Durch Carlotta 21. Juli 2023
Lesen wirkt meditativ, entspannen 7 minuten mit diesem Artikel.
374 x

Hast du schon mal von Chakrasteinen gehört? Diese farbigen Kristalle werden zur Meditation, Heilung und noch vielem mehr genutzt. Hier liest du Tipps, um mit diesen besonderen Regenbogensteinen zu arbeiten!

Chakrasteine sind Edelsteine, die zu den Farben und Eigenschaften der sieben Chakras passen. Die sieben was? Keine Angst. Hier liest du alles über diese klassischen Energiepunkte und wie du deine eigene persönliche Chakrasession abhalten kannst! Mit dieser Chakra-Stein-Erklärung hast du alle sieben beisammen, versprochen!

Chakra-Edelstein-Set roh in der Hand

Das sind Chakras

Chakra ist Sanskrit für Rad. Laut der Yoga-Philosophie gibt es sieben sich drehende Energiepunkte im menschlichen Körper. Diese Zentren liegen entlang der Wirbelsäule vom Steiß bis hin zum Schopf. Vielen Menschen zufolge kannst du Chakras nicht wirklich messen, aber sehr wohl fühlen und spüren. So hat das erste Basischakra zum Beispiel mit dem Überlebensinstinkt zu tun und somit Einfluss auf Nase, Beine, Durchblutung und das Gefühl von Sicherheit. Es erzählt uns, ob man Gefahr riecht und was man machen muss, um Bedürfnisse zu erfüllen. Darüber hinaus hat jeder Energiepunkt die dazugehörigen Farben, Düfte, Klänge und Edelsteine. Im Fall des Wurzelchakras sind das rote Farbtöne, irdische Aromen, das Mantra ‘Iam’ und rote-braune oder schwarze Kristalle. Nun ist es kein Geheimnis mehr, warum es Chakra Edelsteine gibt.

Chakra-Steine Bedeutung

Das Wort ‘Chakra’ bedeutet Rad und daher sollen diese sieben Punkte konstant in Bewegung sein und fließen. Wenn das nicht reibungslos funktioniert, blockieren die Chakras und die Energie fließt in alle Richtungen. Laut Kennern können Edelsteine helfen, die Chakras wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Ist Liebe zu schenken und zu empfangen schwierig für dich? Dann hat das sicher mit dem vierten Chakra, dem Herzchakra, zu tun. Um dir selbst Aufmerksamkeit zu geben, kannst du Kristalle nutzen, die symbolisch für den Bereich um das Herz herum stehen. Dein Herz macht nämlich kleine Freudensprünge, wenn es grüne oder rosafarbene Steine entdeckt! Du kannst auch sieben Kristalle gleichzeitig nutzen, um dem kompletten System eine kleine Auffrischung zu geben. Darum gibt es spezielle Chakra- Steine-Sets, in denen du alle Farben des Regenbogen findest: Für jedes Chakra eine!

Schau dir alle Chakrasteine an!

sieben Chakra-Edelsteine

Das ist in den meisten Chakra-Stein-Sets enthalten

Jedes Set beinhaltet sieben farbige Edelsteine: Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Dunkelblau und Violett. Wenn du dir Chakra Edelsteine kaufst, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du folgende Kristalle erhältst:

1tes Chakra: Rot – roter Jaspis
2tes Chakra: Orange – Karneol, orangener Kalzit, Pfirsich-Aventurin
3tes Chakra: Gelb – gelber Jaspis, gelber Achat, Goldquarz, Tigerauge
4tes Chakra: Grün – grüner Aventurin, Jade, Rosenquarz
5tes Chakra: Blau – Lapislazuli, Sodalith, blauer Aventurin
6tes Chakra: Dunkelblau – Amethyst, grauer Achat
7tes Chakra: Violett – Bergkristall, Amethyst

So stellst du dir dein eigenes Chakra-Edelsteine-Set zusammen

Chakra-Edelstein-Sets können sich durchaus unterscheiden. Das eine hat Sodalith als Steinchen für das fünfte Chakra, das andere Lapislazuli. Es geht nämlich in erster Linie darum, dass die Farbe und die Bedeutung des Steines mit den Eigenschaften des Chakras übereinstimmen. Daher kannst du auch ganz einfach selbst dir ein Chakra-Stein-Set zusammenstellen. Sammle einfach Steine in allen Farben des Regenbogens und erforsche, ob ihre Bedeutung für dich zu deinen Energiepunkten passt. Oder probiere sie einfach aus, um das herauszufinden. Außerdem ist es eine optimale Übung, um dich selbst besser kennen zu lernen.

sieben Chakra-Steine in der Hand gefasst

Wie nutzt du die Chakra-Steine?

Wie nutzt du deine Steine denn nun? Chakra-Steine kannst du auf verschiedene Arten nutzen. Die drei beliebtesten Anwendungsarten sind:

  • Auf deinem Körper
  • In einer Aufstellung
  • Mit dir tragen

Hier erfährst du, was das genau bedeutet.

Chakra-Steine auf deinem Körper nutzen

Wenn du die Chakra-Steine auf deinem Körper platzierst, wird das auch Chakra-Massage genannt. Beginne mit dem untersten Stein und arbeite dich bis zum oberen vor. Du fängst also beim Wurzelchakra an und endest beim Kronenchakra.

  1. Beine oder Beckenbereich
  2. Unterer Bauch
  3. Sonnengeflecht
  4. Herz
  5. Hals
  6. drittes Auge
  7. Scheitel

Aufstellungen mit einem Chakra-Edelstein-Set machen

Laut erfahrenen Energienutzern kannst du mit einem gewissen Abstand mit den Edelsteinen arbeiten. Das bedeutet, dass du sie nicht mit dir tragen musst, sondern sie auch auf einem Altar oder an einem anderen bedeutungsvollen Ort legen kannst. Du legst sie in eine symbolische Form wie zum Beispiel ein Mandala oder einen Kreis. Auch auf diese indirekte Art wirst du Kraft von den Edelsteinen erhalten.

Chakra-Steine mit dir tragen

Noch eine beliebte Art, mit Chakra-Steinen zu arbeiten, ist, indem du sie mit dir trägst. Wenn du deine Edelsteine regelmäßig mit nimmst, wirst du immer besser mit der Energie arbeiten können.

Chakra-Steine Reihenfolge

Mit einem Set kannst du Chakra-Steine auf jedes Chakra legen und somit jeden der sieben Energiepunkte gleichzeitig behandeln. Aber weißt du, dass du noch viel mehr Möglichkeiten mit diesen Mineralen hast? Es liegt daran, welche Wünsche du hast. Du kannst Rosenquarz auf jedes deiner Chakras legen, wenn sie etwas Herzchakra gebrauchen könnten. Oder was hälst du davon, sieben mal einen Edelstein des ersten Chakras für ein wenig mehr Vitalität in deinem gesamten Körper zu versammeln? Es ist natürlich sehr persönlich, was für dich funktioniert. Daher gibt es auch Therapeuten, die das Kombinieren von Kristallen zu ihrem Fachgebiet gemacht haben. Lass dich also gerne beraten, wenn du das möchtest!

Chakra-Edelstein-Set Spiru

Tipps für eine erfolgreiche Chakra-Stein-Session

Mit einem Chakra-Edelstein-Set kannst du verschiedene Ziele verfolgen. Ob du nun eine Aufstellung nutzt oder mit ihnen meditierst, hier sind einige allgemeine Tipps, die dir helfen, das Beste aus dir selbst und deinen Kristallen zu holen.

  • mach dir Platz
  • beginne zu Entspannen

Macht dir Platz

Eine Sitzung mit Chakra-Steinen ist eigentlich ein Moment, um dir selbst und anderen etwas Aufmerksamkeit zu geben. Das Ziel einer solchen Session ist es, Gleichgewicht herzustellen und Energie zu sammeln. Um in die richtige Stimmung zu kommen, sorge für einen ruhigen Raum, der dich dazu ermutigt, zu entspannen. Du kannst diesem Ort selbst ein Thema geben, wenn du bereits von Anfang an weißt, womit du arbeiten möchtest. Ist es das zweite Chakra? Vergiss dann nicht, orangefarbene Blumen und einen leckeren Snack für nach der Session. Stimmst du dich auf dein Halschakra ab? Sorge für inspirierende Musik und füge einige blaue Elemente hinzu.

Beginne mit Entspannen

Genau so wie deine Umgebung, darfst auch du gerne relaxen. Nicht nur ist tut sas einfach mal gut, es hilft auch zu fühlen, was die Steine für dich machen und welche Bedürfnisse für dich grade wichtig sind. Und das ist doch der wichtigste Punkt. Beginne deine Chakra-Massage oder Aufstellung also aus einer entspannten Einstellung heraus. Du kannst also vorher eine Runde meditieren oder einen bestimmten Moment deines Tages auswählen, an dem du dich besonders gut fühlst. Ebenso kann es helfen, vorher etwas angenehmes zu machen, wie zum Beispiel Zeit im Garten zu verbringen, zu wandern, kochen, zeichnen oder mit dem Hund zu spielen. Jeder kann das auf seine Art machen.

Darum musst du deine Chakrasteine reinigen

Edelsteine sind laut Kristallkennern echte Lebewesen. Sie können dir nämlich Energie geben, oder negative Energien aufnehmen, grade das machen, was du im Moment benötigst. Genau aus dem Grund, solltest du deine Kristalle regelmäßig unter fließenden Wasser oder Pauli Santo reinigen und im Licht des Vollmondes wieder aufladen. So versorgst du deine Steinchen gut, sodass sie ihre Arbeit weiter machen können. Lass aber auf: einige Steine dürfen nicht unter den Wasserhahn. Möchtest du mehr darüber wissen, wie deine Steine funktionieren und wie du sie pflegst? Hier liest du alles über unsere Basistipps Edelsteinpflege. So kannst du schlussendlich deine Edelsteine selber reinigen und für dein nächstes Chakraritual wieder aufladen.

sieben Trommelsteine in der Hand

Interesse an weiteren Übungen mit Edelsteinen?

Kristalle sind für viele Menschen Alleskönner und werden daher in den verschiedensten Bereichen verwendet. Du kannst deine Chakrasteine nicht nur kaufen, sondern auch Edelsteinwasser herstellen oder Yoni-Ei-Übungen mit ihnen machen. In solchen Situationen ist es sinnvoll zu wissen welche Edelsteine zu dir passen welche Edelsteine zu dir passen. Vielleicht ein Stein des ersten Chakras oder dein Geburtsstein? Viel Spaß beim aussuchen deines neuen spirituellen Begleiters!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert