• Mehr als 125.000 Kunden bestellten vor dir
  • Kostenloser Versand ab 50,- €
  • Einfaches Widerrufsrecht - 30 Tage Bedenkzeit
Mehr als 125.000 Kunden bestellten vor dir
Kostenloser Versand ab 50,- €
Einfaches Widerrufsrecht - 30 Tage Bedenkzeit

Chakra Halskette kaufen

Chakra-Halsketten enthalten Edelsteine, die laut Anhängern der Chakrenlehre die Chakren reinigen und aufladen können. Indem man diese tragen, hält man seine Chakren im Wesentlichen immer im Gleichgewicht. Es soll demnach auch die Funktion der Chakren fördern können. Spiru bietet Chakra-Schmuck an, der auch beispielsweise während einer Chakra-Meditation verwendet werden kann.

7 Chakren Kette Bedeutung

Eine Chakra-Stein-Kette oder ein Chakra-Anhänger enthält bestimmte Edelsteine, die den einzelnen Chakren zugeschrieben werden. Yogis zufolge soll es eine ständige Wechselwirkung mit den Energiezentren des (energetischen) Körpers geben. Eine Kette könne daher als Chakra-Healer wirken.

Das sind Chakren

Das Wort Chakra ist Sanskrit für das Wort „Rad“ oder „Kreis“ und bedeutet Knoten. Sie sind eigentlich nichts anderes als spirituelle Symbole und repräsentieren Phasen im Bewusstsein, in Lebensbereichen oder im energetischen Körper. Sie sind sozusagen Verbindungspunkte. Es gibt sieben verschiedene Chakren, von denen jedes seine eigene Bedeutung hat. Diese repräsentieren auch die Harmonie zwischen Unterschied und Einheit.

Chakra Edelsteine

Jedes Chakra hat einen Edelstein, der helfen können soll, es zu aktivieren, so die Anwender. Wenn es ein geschlossenes Chakra gibt, könne der Edelstein auch helfen, es zu öffnen. Experten zufolge könnten die Edelsteine ​​auch dazu beitragen, negative Energie fernzuhalten. Nachfolgend findest du eine praktische Übersicht darüber, welche Edelsteine ​​zu den Chakren gehören:

  • Erstes Chakra – Roter Jaspis
  • Zweites Chakra – Pfirsich-Aventurin
  • Drittes Chakra – Goldquarz
  • Viertes Chakra – Grünes Aventurin und Rosenquarz
  • Fünftes Chakra – Aquamarin und Azurit
  • Sechstes Chakra – Lapislazuli und Sodalith
  • Siebtes Chakra – Bergkristall oder Amethyst

Dies sind die sieben Chakren

Jedes Chakra hat seine eigene Bedeutung. Vielen sagen, dass sie Energiequellen in deinem energetischen Körper sein sollen. Sie würden als Tore wirken, durch die man Energie aufnehmen und dann wieder weitergeben könne. Ein Chakra könne angeblich auf einer bestimmten Ebene deines Körpers und sogar deiner Seele wirken. Unten findest du eine praktische Übersicht aller Chakren:

  • Erstes Chakra – Wurzel- oder Basis-Chakra
  • Zweites Chakra – Sex- oder Sakralchakra
  • Drittes Chakra – Solar-Plexus-Chakra
  • Viertes Chakra – Herzchakra
  • Fünftes Chakra – Hals-Chakra
  • Sechstes Chakra – Stirn – oder drittes Augenchakra
  • Siebtes Chakra – Kronenchakra

Mehr über Chakren

Neugierig auf die Chakren? Dann lies unseren Blogpost über Chakren und ihre Funktion. Kennern zufolge soll Meditation auch dazu beitragen können, die Chakren zu öffnen. Noch nicht so vertraut mit Meditation? Wir erklären dir auf unserem Blog, wie du die ultimative Meditationshaltung findest, um dir so auf deinen Meditationsweg zu helfen. All dein spirituelle Inspiration findest du bei Spiru!