• Kostenloser Versand ab 60 €
  • Mehr als 125.000 Kunden bestellten vor dir
  • Einfaches Widerrufsrecht - 30 Tage Bedenkzeit
Kostenloser Versand ab 60 €
Mehr als 125.000 Kunden bestellten vor dir
Einfaches Widerrufsrecht - 30 Tage Bedenkzeit

Gesichtsyoga – für eine straffe und strahlende Haut

Durch Carlotta 23. Januar 2023
Lesen wirkt meditativ, entspannen 5 minuten mit diesem Artikel.
13 x

Gesichtsyoga wird immer beliebter. Was das genau ist und wie du es machst? Das lernst du hier in diesem Blog!

Rosenquarz Gesichtsroller

Wie du vielleicht bereits weißt, ist Yoga gut für deinen Körper, Geist und Seele. Was du vielleicht noch nicht weißt, ist, dass es auch gut für dein Gesicht ist! Wenn du älter wirst, wird sicher irgendwann das ein oder andere kleine Fältchen erscheinen. Damit ist natürlich nichts verkehrt, denn es gibt deinem Gesicht Charakter! Trotzdem profitieren viele Menschen von dem Gesichtsyoga. Sie nutzen es als natürliches Hilfsmittel, zum Beispiel gegen kleine Fältchen.

Was ist Gesichts-Yoga?

Wusstest du, dass Gesichtsyoga schon seit mehreren hundert Jahren existiert? Die ersten Gesichtsroutinen sind 1710 aufgeschrieben worden. Wo es aber genau entstanden ist, ist nichts ganz deutlich. Die Definition von Gesichtsyoga ist unglaublich breit gefächert. Einige Menschen behaupten, dass sogar Cleopatra schon ihren Nutzen aus dem Gesichtsyoga zog. Warum auch nicht: Eigentlich kannst du jede Art der Gesichtsübung als Yoga bezeichnen. Es sind vor allem die kleinen Übungen, bei denen du die verschiedenen Muskeln in deinem Gesicht nutzt.

Frau macht Gesichtsyoga

Gesichtsyoga für eine straffe Haut

Diese Übung soll die Muskeln straffen, helfen zu entspannen und die Durchblutung des Gesichts fördern. Dadurch soll dein Gesicht fest, schön und jung bleiben. Das Nutzen von speziellen Wellness Zubehör zum Massieren des Gesichts, wie zum Beispiel ein Gesichtsroller oder ein Guasha Stein, können dir dabei eine große Hilfe sein.

Schau dir all unsere Massageprodukte an!

Gesichtsyoga und Selbstliebe

Da viele Menschen heutzutage keine gute Verbindung mehr zu sich selbst haben, fühlen sie nicht mehr genau, was sie gerade benötigen. Um diese Verbindung wiederherzustellen, kann es dir helfen, aus dem Gesichtsyoga ein kleine persönliches Ritual zu erstellen. Das kann natürlich mit einer “normalen” Yoga-Session oder Meditation erreicht werden, aber wenn dir das schwer fällt, sind einfache Gesichtsübungen eine schöne Alternative. Diese Routine kannst du zum Beispiel ganz einfach im Bad nach dem Duschen oder kurz vor dem Schlafengehen machen. Ganzheitlichen Therapeuten zufolge funktioniert das ganze so gut, weil du es von deinem Inneren aus machst. In den Zellen wird das Wachstum gefördert. Und durch diese tiefe Entspannung, die du mit deinem Gesichtsyoga erreichst, bekommt dein Körper den Raum und die Energie, um die Zellstoffwechsel in Gang zu bringen. Das ist eine Art Reset für den ganzen Körper. Es ist Zeit für etwas Selbstliebe!

Wo und wie oft kannst du deine Gesichtsyoga Übungen machen?

Gesichtsyoga kannst du machen, wo und wann du willst! Ob du nun zu Hause auf der Couch sitzt, im Bus zur Arbeit oder in der Pause im Geschäft: eine kurze Übung ist schnell gemacht! Das einzige, was du brauchst, um die Übung auszuführen, ist dein Gesicht und deine Fingerspitzen. Trotzdem solltest du dafür sorgen, dass du an einem ruhigen Ort bist, um die Entspannungsübung zu machen. Um schnelle Ergebnisse zu sehen, raten wir dir, ungefähr drei bis vier mal die Woche dein Gesichtsyoga zu machen. Wie lang du es machst, entscheidest du selbst, aber 15-20 Minuten können bereits eine Menge bewirken.

Gesichtsyoga gegen Falten

Wusstest du, dass dein Gesicht mehr als 50 verschiedene Muskeln hat? Die Muskeln in deinem restlichen Körper nutzt du regelmäßig, doch die deines Gesichts eher weniger. Mit Gesichtsyoga kannst du die Blutzirkulation im Gesicht anregen. Dadurch verbessert sich die Sauerstoffzufuhr in den Muskeln und du bekommst ein gesundes Glühen auf den Wangen! Auch tragen Gesichtsübungen dazu bei, dass auch deine Haut besser durchblutet wird und ihre Zellen genug Flüssigkeit bekommen. Das wiederum hilft beim Erneuern der Hautzellen und ist somit vorbeugend gegen Falten.

Vorteile von Gesichtsyoga zusammengefasst:

So wie du bereits weißt, haben die Übungen für dein Gesicht eine Menge Vorteile. Hier hast du noch mal eine Übersicht:

  • Stärkung der Gesichtsmuskeln
  • Reduzierung und Prävention von sichtbaren Falten
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Verminderung von Spannungen um Gesicht und Nacken
  • Festigung der Haut
  • Verbesserung des Teints und Gesichtsfarbe

Gesichtsyoga Augenringe

Du möchtest leichte Augenringen und Schwellungen unter den Augen vorbeugen? Lege deinen Daumen, Zeige- und Mittelfinger auf die Haut unter deinen Augen. Kneife die Augen fest zusammen und zieh die Haut sanft nach unten.

Gesichtsyoga Unterkinn

Möchtest du dein Unterkinn reduzieren? Strecke deinen Hals etwas nach vorne, In der Zwischenzeit hebst du dein Kinn hoch und machst ein festes Grinsen. Halte diese Übung für einige Atemzüge.

Gesichtsyoga hängende Augenlider

Um hängende Augenlider zu reduzieren, zieh sie mit deinen Fingerspitzen etwas nach außen und nach oben. Währenddessen drücke deine Augenbrauen nach unten, indem du böse schaust. Versuche das ungefähr für 10 Sekunden zu halten. Du kannst diese Übung 5 mal nacheinander wiederholen.

Gesichtsyoga Augen

Drücke zwei Finger auf deine Schläfen und mach Zwinkerbewegungen für 8-10 Sekunden. Entspann dich kurz und wiederhole diese Übung 5 mal.

Gesichtsyoga für das gesamte Gesicht

Um das gesamte Gesicht zu trainieren, schließe deine Augen und spann alle Muskeln deines Gesichts an. Öffne dann deine Augen weit, strecke deine Zunge so weit wie möglich raus und atme durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Wir sind gespannt auf deine Gesichtsyoga Erfahrungen! Hast du noch Tipps? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Mehr Selbstfürsorge

Etwas Selbstliebe ist immer gut! An das Gesichtsyoga anschließend haben wie einen Blog über Gesichtsmasken machen, Massageroller-Tipps und Guasha Massagen. Auch kann es dir helfen, dein Mondzeichen kennen zu lernen, sodass du weißt, wo deine emotionalen Bedürfnisse liegen! Möchtest du lieber etwas Ruhe in Geist und Seele? Dann lies unseren Blog über geistliche Entspannung. Was du auch wissen willst, findest du es bei Spiru!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3225011

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an!

Jeden Monat verlosen wir einen 50,-€ Gutschein!

3225012