Vertrag

FRAGE: Lieber Kryon: Meine Frage ist: Wenn die Menschen um dich herum dir weh tun und du bist dir bewusst, warum sie es tun, ist es dann angebracht, in dieser Situation zu bleiben, da es möglicherweise ein Bestandteil des Vertrages mit diesen Menschen ist?

ANTWORT: Nein! Verträge sind nur Start-Potentiale. Sie bringen den Ball ins Rollen damit du entscheiden kannst, falls du sie ändern möchtest. Wir haben es schon gesagt: Wenn ein Tennisspieler nicht mehr zum Spiel erscheint, dann dauert es nicht lange, bis der andere es merkt. Karma und beginnende Verträge sind genau so. Wenn du dich von solchen Situationen fern hältst, dann machst du dem Universum gegenüber eine profunde Aussage:

  1. Ich erkenne, was passiert.
  2. Ich möchte es ändern, und ich kann das.
  3. Diejenigen, die ich durch diese Änderung beeinflusse werden schließlich die Möglichkeit haben, das gleiche zu tun.
  4. Ich werde nie mehr derselbe sein.


englisches Original von der Seite kryon.com

 QUESTION: Dear Kryon: My question is this: When the people around you are hurting you and you’re aware of why they’re doing it, is it appropriate to stay in that situation since it might be part of the contract with them?

ANSWER: No! Contracts are only starting potentials. They get the ball rolling for you to decide if you wish to change them. We’ve said it before: When one tennis player stops showing up for the game, it doesn’t take long for the other to realize it. Karma and beginning contracts are exactly like this. When you remove yourself from situations like these, you make a profound statement to the Universe:

  1. I recognize what’s happening.
  2. I wish to change it, and I can.
  3. The ones whom I affect with this change will eventually have the opportunity to do the same.
  4. I will never be the same.