Sand ~ Sterne

FRAGE: Lieber Kryon, mein Sohn fragte mich heute Abend, „Wovon gibt es mehr, Sandkörner auf der Erde oder Sterne am Himmel?“ Was für eine Frage, die mein Sohn da eröffnet! Was ist die Antwort? Meine Intuition sagt mir es gibt keine Zahl, die das eine oder das andere zählen kann. Habe ich Recht? Wenn das jemand beantworten kann, dann du.

ANTWORT: Es gibt immer einen qualifizierten numerischen Wert für alles, auch die Anzahl der Wesenheiten, die ihr Gott nennt. Die Antwort kommt jedoch darauf an, wie man es qualifiziert. Wie viele Spuren wo? Auf der Erde? Im Sonnensystem? Überall? In welcher Dimension?

Nehmen wir an, dass dein Sohn „auf der Erde“ meint. Die Antwort ist, dass es mehr Sterne am Himmel deines sichtbaren Universums gibt als Sand auf der Erde. Noch verblüffender ist vielleicht dies: Es gibt mehr Teile von Gott selbst als Sterne, doch die „Familie“ kennt sie alle. Einer bist du, und Gott wäre nicht Gott ohne dich.


englisches Original von der Seite kryon.com

QUESTION: Dear Kryon, my son asked me tonight, „Which are there more of, grains of sand on the earth or stars in the heavens?“ What a question! My son is opening up! What is the answer? There’s no number in counting for either, or so my intuition tells me. Am I correct? If anyone can answer this, you can.

ANSWER: There’s always a qualified numeric value to everything, even the number of entities that comprise what you call God. The answer, however, is how you qualify it. How many grains where? On earth? In your solar system? Everywhere? Which dimension?

Let’s assume that your son qualifies it as „on Earth.“ The answer is that there are more stars in the heavens of your seeable universe than there are sands on Earth. Even more startling, perhaps, is this: There are more pieces of God even than stars, yet the „family“ knows them all. You are one, and God would not be God without you.