Mount St. Helens

FRAGE: Lieber Kryon, du bist technisch so weit fortgeschritten in der Wissenschaft, dass ich mich viele Male verloren fühle. In diesen Zeiten atme ich auf und erinnere mich daran, dass du gesagt hast, wir müssen nicht wissen, wie das Auto funktioniert um es zu fahren! Ich weiß nur, dass wunderbare Dinge passieren. Meine Frage: Wird Mount Shasta jemals ausbrechen, und wird Mount St. Helens die Hauptlast der „Veränderungen der Erde“ tragen?

ANTWORT: Mount Shasta wird momentan in einem spirituellen Vortal (Kombination von Portal und Vortex [Wirbel]) gehalten. Solange dies anhält, wird er nicht ausbrechen. Mount St. Helens jedoch wird in der Tat möglicherweise wieder ausbrechen, aber nicht mit dem gleichen Ergebnis wie zuvor, da er nun einen Weg gefunden hat, seinen Druck abzulassen. Er trägt nicht die Hauptlast der Veränderungen der Erde, sondern nur den Teil, der geologisch angemessen ist für seine Position im Ring des Feuers. Alles ist in Angemessenheit und es ist ausgewogen. Beobachte es, lieber Leuchtturm.

 
englisches Original von der Seite kryon.com

QUESTION: Dear Kryon, you’re so very technically advanced in the sciences that many times I feel lost. At those times I sigh with relief, remembering that you’ve stated that we don’t need to know how the car works to drive it! I just know that there are wonderful things happening. My question: Will Mount Shasta ever erupt, and is Mount St. Helens taking the brunt of the „earth changes“?

ANSWER: Mount Shasta is being held in a spiritual vortal (combination of portal and vortex) at the moment. As long as this is sustained, it won’t erupt. Mount St. Helens, however, is indeed potentially going to erupt again, but not with the same result as before, since it now has a pathway to release its pressure. It’s not taking the brunt of the earth changes, but rather only the portion that’s appropriate geologically for its position in the ring of fire. All is in appropriateness, and is balanced. Keep the watch, dear Lighthouse.