Licht speichern

FRAGE: Lieber Kryon, ich habe einen Sohn, bei dem gerade Diabetes diagnostiziert wurde. Ich möchte die Entscheidung seines Spirits ehren, diese Krankheit in sein Leben gebracht zu haben und zugleich bin ich so verzweifelt, weil ich möchte, dass es ihm gut geht. Er ist erst vier Jahre alt und der Gedanke, dass er sein Leben lang Behandlung braucht und durch diese Krankheit kontrolliert wird, ist für mich schwierig. Wenn man sich nicht richtig darum kümmert, könnte dies zu Erblindung, Nierenversagen, Herzkrankheiten und sogar Amputationen führen.

Ich will ihn dringend gesund haben, aber ich fühle mich unglaublich ohnmächtig. Meine Frage ist: Wie soll ich an diese Krankheit meines Kindes herangehen? Soll ich sie einfach akzeptieren oder versuchen, ihm zu helfen sich selbst zu heilen? Ich fühle mich einfach verloren mit dem Nachdenken darüber welchen Zweck diese Krankheit in seinem Leben hat.

ANTWORT: In gewisser Weise hast du deine eigene Frage beantwortet. Du verstehst das Prinzip völlig: Das Kind hat sich entschieden, dies in eure gemeinsamen Leben zu bringen. Du weißt auch, dass du machtlos bist, seine Biologie zu ändern …, dass er allein das ändern kann, was er beschlossen hat, in sein Leben zu bringen. Doch als liebende Eltern würdet ihr alles tun, um zu helfen. Du bist daher von der Wahrnehmung frustriert, dass du beobachten musst und hilflos bist.

Mein Lieber, nichts könnte weiter von der Realität entfernt sein. Denke daran, dass die spirituelle Entscheidung deines Sohnes, diese Krankheit in seinem Leben zu erlauben, für euch BEIDE ist. Also beginne das zu ändern: Erstens, musst du dich lösen von dem was IST. Du verstehst schon das Prinzip deiner Aufgabe, so tue es! Schicke ihm jeden Tag Licht. Lebe in einer Weise, die es diesem Jungen zeigt, dass Menschen sich selbst ändern können! Sei ihm ein weises Beispiel und lebe in Freude! Sprich oft mit ihm darüber, wie der Mensch in der Lage ist, seine eigene Biologie zu ändern, und dass er das eines Tages auch tun kann, wenn er das will. Bringe ihm den Keim der Ermächtigung nahe … mit den weisen Worten von Eltern, die ihn sehr ehren und lieben. Zeige ihm keine Angst oder Sorge, sondern nur Ermutigung.

Dann, lieber Bryan, wenn du es am wenigsten erwartest … oder vielleicht sogar, wenn du schon tot bist … wird sich das Kind an die Freude seines Vaters und an deine klugen Worte erinnern. Vielleicht wird es sich ruhig umschauen und die göttlichen Fragen stellen: „Kann ich wirklich meine DNA ändern?“ Das wird den Heilungsprozess beginnen, der das biologische Ungleichgewicht seiner Zellstruktur beseitigen kann und wird. Es gibt Präzedenzfälle dafür! Es ist möglich, und viele tun es.

Dadurch, dass du dich um dich selbst gekümmert hast und um dein eigenes Bewusstsein, wirst du ihm ein Licht gezeigt haben, das sich ihm für später eingeprägt hat. Das ist das Wunder eines erleuchteten Lebens. Das Licht, das du heute zeigst, geht nie weg. Es ist in einem ewigen Speicher enthalten und ist für deine Kinder ihr ganzes Leben lang verfügbar.

Beginne das Licht zu speichern!


englisches Original von der Seite kryon.com

QUESTION: Dear Kryon, I have a son that was just diagnosed with diabetes. I want to honor his spirit’s decision to have this disease in this lifetime, but at the same time I so desperately want him to be well. He is only four years old and the thought of him having to take shots for the rest of his life and to be controlled by this disease is difficult for me. If not taken care of properly, this could cause blindness, kidney failure, heart disease, and even amputations.

I want him healthy and well so very badly, yet I feel incredibly impotent. My question is this: how should I approach my child having this disease? Should I just accept it or try to help him heal himself? I am just lost with the reasoning behind this and to what purpose this disease has in his life.

ANSWER: In some ways you have answered your own question. You fully understand the principle going on: The child has elected to bring this into your collective lives. You also know that you are powerless to change his biology… that he alone can change what he decided to bring to his life. Yet as the loving parent, you would do anything to help. You are therefore frustrated with the perception that you have to watch and be helpless.

Dear one, nothing could be further from reality. Remember that your son’s spiritual decision to allow this disease in his life is for BOTH of you. So begin to change it: First, you must relax with what IS. You already understand the principle of your task, so take it! Send him light every day. Live in a way that shows this boy that Humans can change themselves! Be a wise example to him, and live in joy! Speak to him often of how the Human Being is able to change their own biology, and that some day he can do it too if he wants. Instill in him the seeds of empowerment… the wise words of the parent who honors and loves him dearly. Don’t show him fear or worry or anything but encouragement.

Then, dear Bryan, when you least expect it… or even perhaps when you are gone… this child will remember the joy of his father, and your wise words. Perhaps he will look around and ask the divine questions, „Can I really change my DNA?“ That will begin the healing process that can and will eliminate this biological imbalance from his cellular structure. There is precedent for this! It is possible, and many are doing it. By taking care of yourself and your own consciousness, you will have shown a light to him that he may strive for later. This is the miracle of an enlightened life. The light you show today never goes away. It is contained in an eternal storehouse, and is available to your children for their entire lives.

Start storing the light!