Geld

FRAGE (An Lee): In deinen Seminaren hast du angegeben, dass du nicht um Geld bittest, weder bei deiner Arbeit noch auf deiner Webseite. Ich persönlich mag das. Du sagtest aber auch, dass du die Arbeit von Fred Sterling unterstützt (Kanal für Kirael), der um Geld bittet. Ist das nicht ein Widerspruch?

ANTWORT (von Lee, März 2004): Ich sehe es nicht als ein Konflikt, denn man muss bedenken, dass ich für meine eigene Arbeit verantwortlich bin, die ganz anders ist, als die von Reverent Sterling. Er ist Pfarrer der Honolulu Church of Light, einer echten Kirche mit Dienstleistungen, einem Gebäude, und mit Personal, das verfügbar ist, um Menschen kostenlos zu helfen. Er unterstützt auch eine kostenlose internationale wöchentliche Radioshow ohne Sponsoring. Rev. Sterling steht auch bereit für Beratungen und private Lesungen (auf Spendenbasis), und es gibt keine Mitgliedschaft innerhalb seiner Kirche, daher keinen Zehnten. Er hat keine Reihe von Büchern geschrieben wie ich, und er ist selten in der Lage, seine Kirche zu verlassen und anderswo Vorträge zu halten auf Grund seines sehr vollen Terminkalenders. Also in seinem Fall verstehe ich die Notwendigkeit für externe Beiträge. Wäre ich er, dann würde ich das gleiche tun.

Bitte habe Verständnis, dass ich niemanden beurteile, der um Geld bittet. Ich fühle für mich selbst nur ganz stark, dass es in meinem Fall nicht angemessen ist, und dass ich durch meine Arbeit als Autor und Dozent in der Lage sein sollte, die Finanzierung zu schaffen. Es ist ziemlich einfach: Wenn die Leute meine Arbeit nicht mögen, dann habe ich keinen Job. Ich fühle mich wohl bei dieser Sichtweise.


englisches Original von der Seite kryon.com

QUESTION (for Lee): In your seminars, you’ve indicated that you don’t ask for money in your work or on your Website. I personally like that. However, you also said that you support the work of Fred Sterling (the channel for Kirael), who does ask for money. Isn’t this a conflict?

ANSWER (from Lee, March 2004): I don’t see it as a conflict, since you have to remember that what I’m responsible for is my own work, which is much different from that of Rev. Sterling. He is the minister of the Honolulu Church of Light, a real church with services, a building, and a staff that’s available to help people without charge. He also supports a free international weekly radio show without sponsorship. Rev. Sterling is also available for counseling and private readings (on a donation basis), and there’s no membership within his church; therefore, no tithing. He doesn’t have a series of books as I do, and he’s seldom able to leave his church and lecture anywhere else due to his very busy schedule. So in his case, I fully understand the need for outside contributions. In his shoes, I would do the same.

Please understand that I don’t judge anyone else who asks for money. It’s just that I feel strongly that in my case it’s not appropriate, and that my work as an author and lecturer should be able to drive the funding. It’s pretty simple: If folks don’t like my work, then I won’t have a job. I feel that there’s integrity in this approach for me.