Geburt

FRAGE: Lieber Kryon, was kannst du uns über den Geburtsprozess sagen, aus der Perspektive der anderen Seite des Schleiers? Welche Maßnahmen muss eine Seele ergreifen, um wiedergeboren zu werden?

ANTWORT: Es ist ein so großartiger Prozess, dass du ihn dir nicht vorstellen kannst. Bedenke, ein Mensch zu sein ist nicht dein natürlicher Zustand! Also, wenn du „zu Hause bist“ und dann die Reise machst um auf der Erde geboren zu werden, dann ist es so als ob du morgens zur Arbeit gehst. Manchmal scheint es, dass deine Tage sehr kurz sind, aber du gehst dort gern und liebevoll und in aller Angemessenheit hin.

Selbst diejenigen, die das Potenzial in sich tragen, eines frühen Todes oder eines tragischen Todes zu sterben, gehen dort willig und mit Freude hin. Der Tod wird nur als ein Übergang angesehen … es wird eine Tür geöffnet und eine andere Tür geschlossen. Die Menschheit ist ein großartiges Experiment, und du kannst es kaum erwarten, „zurück im Spiel“ zu sein.

Nun, ich habe euch schon gesagt, dass ihr es nicht verstehen würdet. Es ist jenseits des Rahmens eurer Wahrnehmung. Vergiss Zeit, Entfernung und Linearität, und du hast das, was du Himmel nennst. Wenn du auf die Erde kommst dann ändert sich alles, was du für Realität hältst.


englisches Original von der Seite kryon.com

QUESTION: Dear Kryon, what can you tell us about the process of being born, from the perspective of the other side of the veil? What steps does a soul have to take to incarnate once again?

ANSWER: It’s a process so grand that you cannot conceive of it. Remember, being a Human is not your natural state! So when you are „Home“, the journey of being born into Earth is like „going to work“ in the morning. Sometimes it seems that your days are very short, but you go willingly, and lovingly, in all appropriateness.

Even those who have the potential of an early death, or of a tragic death, go willingly and with joy. Death is not seen as anything more than a transition… opening one door and closing another. Humanity is a grand experiment, and you can hardly wait to get „back into the play“.

Now, I told you that you wouldn’t understand it. It’s beyond the scope of your perception. Take away time, distance, and linearity, and you have what you call heaven. When you come to Earth, everything changes within what you „think“ is real.